Gute Kunden haben eine Kundenkarte. Gute Unternehmen haben Data Analytics

Gute Kunden haben eine Kundenkarte. Gute Unternehmen Data Analytics

17. Oktober 2017 | PaketChef

In Deutschland sind 200 Millionen Kundenkarten unterwegs. Sie sind Ausdruck von Loyalität. Das bedeutet aber nicht, dass die Kunden überwiegend bei diesen Geschäften einkaufen. Das gilt umso mehr online. Erfolgreiche Unternehmen bauen deshalb nicht nur auf das Ausstellen von Kundenkarten sondern füttern ihre Kundenbindungsprogramme mit weiteren Daten. Sie wollen und müssen ihre Kunden besser kennenlernen. Stichwort: Data Analytics.

PricewaterhouseCoopers hat in ihrer Studie Total Retail 2017 herausgearbeitet, dass sich die Loyalität der Kunden verändert. Mit 53 Prozent geben zwar etwas mehr als die Hälfte der Befragten an, dass sie loyale Kunden sind. Das bedeutet aber auch, dass 47 Prozent dies nicht oder nur eingeschränkt sind. Diese Zahl wird noch steigen.

Bei der genauen Betrachtung entscheiden neben Preis und kostenloser Lieferung, wie es u.a. Amazon ihren Prime Kunden anbietet, auch die schnelle und punktgenaue Lieferung. Vor allem Online-Kunden wählen ihr Lieblingsgeschäft auch nach den Versandoptionen. Die Erwartung schließt z.B. eine punktgenaue aber dennoch flexible Aus- und Rücklieferung mit ein. Entsprechend brauchen E-Commerce-Händler und Unternehmen der KEP-Branche eine bessere Analyse der Kunden und dessen Kaufverhalten.

Data Analytics hilft E-Commerce-Händler und Logistiker

Lange Recherchen zu möglichen Kundenverhalten sind aus Zeit- und Kostengründen aber nicht drin. E-Commerce-Händler und Logistiker müssen enger zusammenarbeiten. Dies gilt auch bei der Paketauslieferung und Paketzustellung. Das Stichwort ist Data Analytics über alle Elemente des operativen Handelsgeschäfts. Von der Entscheidung etwas zu kaufen, bis hin zum Versand und der Retoure. Einerseits muss ich als Händler wissen, ob sich meine Kunden auf der Webseite zurecht finden und was sie wie lange anklicken. Sie müssen aber auch wissen, wie und wann ein Paket zugestellt wird. Wie eine Retoure funktioniert und welche Zeiten dafür präferiert werden. Reine Annahmen reichen hier nicht.

Nur mit intelligenten Data Analytic Systemen können sich E-Commerce-Händler und Logistiker ergänzen und eine optimale Lösung für ihre Kunden entwickeln.

Nutzen sie bereits Data Analytics oder planen Sie den Einsatz? Teilen Sie ihre Erfahrung und Einschätzung.

Folgen Sie uns auf:

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.